Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Stadtratsfraktion Weiden zum Radwegenetz

Antrag zur HVUEA-Sitzung am 17.9.2020

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Mitte Juli diesen Jahres wurde in Münster eine Studie der Unfallforschung der Versicherer zu Unfällen mit Radfahrern vorgestellt.

Fazit: schwere Unfälle mit Radfahrern haben um 20% zugenommen. Ursache dafür ist vor allem das "dooring", das heißt, Unfälle mit parkenden Autos, deren Fahrer ohne nach hinten zu schauen die Fahrertüre öffnen und damit den Radfahrer gefährden.

Popup-Fahrbahnen können die Radfahrer besser schützen. Sichtachsen, die nicht von parkenden Autos behindert werden, waren ein weiterer wichtiger Punkt für die Sicherheit von Radfahrern.

Da Weiden ein Mobilitätskonzept in Auftrag gegeben hat, bitten wir diese Erkenntnisse mit einzuarbeiten.

Radfahren ist für die Klimaziele ein wichtiges Instrument. Die Sicherheit der Radfahrer muß unser Ziel sein, um möglichst viele Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad zu bewegen. Gerade auch im Hinblick auf die von der Stadt Weiden erstmals mit aufgenommene Kampagne "Stadtradeln" ist auf Sicherheit und weiteren Ausbau der Fahrradinfrastruktur Wert zu legen.

Wir haben in den letzten Jahren sehr viel Geld und vor allem auch Platz in Parkplätze gesteckt. Hier fordern wir ein Umdenken: Es muss in umweltfreundliche und gesunde Mobilität investiert werden!

Zur weiteren Begründung bitte ich, mir das Wort zu erteilen.

Helmut Schöner

Fraktionsvorsitzender der ÖDP


Die ÖDP Neustadt/Weiden/Tirschenreuth verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen